Logo Gyné Ärzteteam für die Frau

Genitallifting

 

Plastische oder rekonstruktive Operation

Als Genitallifting bezeichnet man plastische und rekonstruktive Eingriffe am weiblichen Genitale. Verschiedene angeborene oder erworbene Veränderungen am weiblichen Geschlechtsteil können sowohl mechanisch als auch ästhetisch störend sein: Grosse oder ungleiche Schamlippen können zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder gewissen Sportarten führen. Diese können mittels chirurgischem Eingriff auf die gewünschte Grösse angepasst werden.

 

 
weiterlesen

Vor allem nach Geburten kommt es nicht selten zu weiten und schlaffen Scheideneingängen. Zusätzlich können narbige Veränderungen nach einem Dammriss oder -schnitt zusätzlich Probleme bereiten. Durch Entfernung von narbigen Strukturen und Aufbau/Verengung des Scheideneinganges können die negativen Folgen (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, vermindertes sexuelles Empfinden) beseitigt werden. 

 

Diese Eingriffe werden grundsätzlich von der Krankenkasse übernommen, sofern sie nicht aus rein ästhetischem Grund durchgeführt werden.